Brandschutzverglastes Pultdach

Brandschutzfenster und Brandschutz-Verglasung nach DIN 4102

Brandschutzfenster sind überall dort notwendig, wo viele Menschen zusammenkommen. Sei es in kommunalen Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten oder öffentlichen wie Einkaufszentren, Banken oder Restaurants. Besonders in Fluren, Korridoren und Treppenhäusern in denen sich Rauch und Feuer besonders schnell ausbreitet, sind sie ein Muss.

Brandschutzverglasungen in den Klassen F30 sowie F90

Man unterscheidet Brandschutzverglasungen in unterschiedliche Klassen:

  • F30 (EI 30*) feuerhemmend – kann Feuer 30 Min. standhalten
  • F60 (EI 60*) hochfeuerhemmend – kann Feuer 60 Min. standhalten
  • F90 (EI 90*) feuerbeständig – kann Feuer 90 Min. standhalten
  • F120 (EI 120*) hochfeuerbeständig – kann Feuer 120 Min. standhalten
  • F180 (EI 180*) höchstfeuerbeständig – kann Feuer 180 Min. standhalten

Klicken Sie fürs erste Bild auf den rechten Pfeil!

Eine F90 Brandschutzverglasung hält demnach 90 Minuten Hitzestrahlung und Feuer zurück, bevor das Glas bricht. GLASOLUX bietet Brandschutzverglasungen der Feuerwiderstandsklassen F60 (EI 60) und F90 (EI 90) an.

Das Material

Die von GLASOLUX eingesetzten Brandschutz-Verglasungssysteme sind thermisch getrennte Stahl-Profilrohr Konstruktionen, die in Kombination mit den Pilkington Brandschutz-Isoliergläsern die erforderlichen Feuerwiderstandsklassen erfüllen. Aufschäumende Brandschutzschichten nehmen über den geforderten Zeitraum die Brandenergie auf. Der im Brandfall thermisch isolierende Block aus Glas und Schaum verhindert, dass innerhalb der gewünschten Feuerwiderstandsklasse die Oberflächentemperatur um mehr als 140 K (im Mittel) über Ausgangstemperatur ansteigt (Normbrandversuche nach DIN 4102 bzw. der europäischen Norm EN 1363).

  • Zertifizierte, bauaufsichtliche Zulassung
  • Geprüft auf Durchsturzsicherheit nach GS-Bau-18
  • Eine filigrane Profilansicht von nur 60 mm
  • Profile im RAL-Farbton nach Wahl